Atelier Witzmann Berlin
Telefon: 030 / 47 30 94 11
Mobil: 0172 / 565 29 45
E-Mail: info@atelier-witzmann.de

Farblasuren

Wenn wir einen Raum farblich gestalten, arbeiten wir mit den verschiedensten Techniken, die je  nach Architektur und Thema eingesetzt werden. Es gibt verschiedene Effekte, die man mit einer Lasurtechnik erreichen kann.

Oftmals sind es mediterrane Wände, antike Wände oder einfach lebende Wände die durch ihre Schattierungen und Strukturen  Bewegung, Spannung, aber auch Harmonie, je nach Intention und Auftrag der Farbe, in den Raum bringen. Dabei spielt die Untergrundbehandlung eine entscheidende Rolle. Das kann ein mit Quarzsand oder Strukturpaste rauer Untergrund sein, ähnlich der Beschaffenheit von Sandstein.

Die am weiten verbreitetste Technik ist aber das Farbtünchen, auch Wischtechnik genannt, die auf glatten  Flächen in mehreren Schichten mit drei unterschiedlichen Emulsionen dezent wie eine Marmorierung schimmern  kann. Auf uneben gespachtelten Flächen wirken diese in die Wand einmassierten Lasuren wie original historische Wandgestaltung aus dem Mittelalter oder modern mediterran, ähnlich den terrakottafarbenen Fassaden in Italien. Wichtig dabei ist, dass das Ergebnis natürlich aussieht.

Sehr oft benutzen wir Erdtöne, wie Terra di Siena, französisch Ocker oder einfach gebrochene Farben wie Grau, Antikrosa oder Blasses Beige, die wir aus einer Mischung aus Pigment und Bindemittel herstellen. Was ich an  der Lasurtechnik mag, ist, daß der Vorgang und der Rhythmus der Pinselführung  sofort sichtbar sind, ähnlich wie beim Aquarell entsteht durch die hauchdünnen Farbschichten eine durch nichts zu ersetzende Brillanz und Leuchtkraft.